Die Geschiche der Brauerei Roth
Die Erfolgsgeschichte beginnt bereits um 1818 über die Ära der Familie Roth,
die die Entwicklung von Rothbier stark geprägt hat bis hin in die Gegenwart der etablierten Schweinfurter Privatbrauerei.

 

 
1818 1943
Gründung der Brauerei durch den Bierbrauer Nikolaus Baumann Wilhelm Roth kommt bei einem Bombenabwurf bei Nürnberg ums Leben
   
1864 1955
Verkauf der Brauerei an Georg Christoph Glaser Der Neffe von Wilhelm Roth, Ludwig Roth rutscht in der Erbfolge an die Stelle seines Vaters
   
1870 1972
Georg Christoph Glaser übergibt die Brauerei seinem Schwiegersohn Robert Roth Dr. Ernst Roth scheidet aus Altersgründen aus. Sein Sohn Robert Roth wird Mitinhaber.
   
1890 1988
Der Sohn von Robert Roth, Ludwig Theodor Roth übernimmt die Brauerei Verkauf der Brauerei Roth an die Löwenbräu AG
   
1925 1993
Überschreibung der Brauerei an Wilhelm und Dr. Ernst Roth Der gelernte Bilanzbuchhalter Edgar Borst kauft von der Löwenbräu AG die Brauerei zurück. Er gehört seit 1960 dem Betrieb an, durchlief seit der Lehre alle Abteilungen der Brauerei. Ihm zur Seite stehen seine beiden Söhne, Alexander und Mario Borst.
   
 
webdesign/webhosting: Main Medien